Überraschungs-Film mit Elektronischer Live-Musik

Freitag, 3. April 2020 um 20:30 Uhr in der Offenen Kirche Heiliggeist, beim Bahnhof Bern

VORERST ABGESAGT – EV. VERSCHOBEN!

Der eindrückliche Schwarzweissfilm des italienischen Kultregisseurs nach dem Matthäus-­Evangelium ist archaisch und realistisch. Gedreht mit Laienschauspielerinnen und Laien­schauspielern in der kargen Landschaft Süditaliens. Der Film aus den sechziger Jahren wird mit elektronischer Musik von Philipp Zürcher und Antonio Albanello neu und live vertont.

Kreuzigungs-Szene vor imposanter Kulisse: das Bergdorf Matera (heute UNESCO-Weltkulturerbe)

kunstkreuztweg 2020

Die Offene Kirche Heiliggeist präsentiert auch dieses Jahr wieder den Kunst-Kreuzweg am Karsamstag: 14 Kunstschaffende interpretieren die Stationen des Kreuzwegs auf neue Art und Weise.

Philipp Zürcher – Before The Sweet Hereafter (Station „sterben“)

Eine Performance aus elektronischen Klängen, Licht, Dunkel und live E-Gitarrenmusik. – Samstag, 11. April 2020 um 16:00 Uhr im PROGR Bern . – (Nicht geeignet für Menschen mit Epilepsie)

!!! ABGESAGT !!!

Hier als kleiner Trost einen Ausschnitt aus dem Soundtrack der Performance, die dann hoffentlich am Kunst-Kreuzweg 2021 stattfinden kann:

kunstkreuztweg 2021 Demo: Ein apokalyptischer Soundtrack aus Synthesizer-Klängen, Chinesischen und Hebräischen „Donnerstimmen“, und live E-Gitarren-Spiel

„Wenn ich Szenen aus der Passionsgeschichte mit Teilen der Johannes-Offenbarung vergleiche, so sehe und höre ich Parallelen: Der Todesschrei des Messias am Kreuz und die Engels-Posaunen, die das Ende der Zeit ankündigen. Das Zerreissen des Tempelvorhangs und die Enthüllung (gr. Apokalypse) von katastrophalen Abgründen und utopischen Heilsvisionen. Mit Musik kann ich solche Vergleiche aufnehmen, vielleicht damit erneut in unbekannte Sphären vordringen und Symbole schaffen.“

Facundus-Beatus-Apokalypse, illustrierte Handschrift aus dem Jahre 1047: Die vierte Posaune