Ewige Themen – letzte Fragen

Nun gibt es gleich zwei Gelegenheiten, Ausschnitte aus dem neuen Solo-Programm Ewige Themen – letzte Fragen zu hören:

Philipp Zürcher: E-Gitarre, Gitarren-Synthesizer, Pedal Steel Guitar, Live Loops.

Freitag, 13. Oktober um 18.30:
Abendklänge mit Philippe Stalder in der Reformierten Kirche Muri BE.

Sonntag, 19. November um 20.00:
um8 zum Abendgottesdienst in der Katholischen Kirche Dreifaltigkeit Bern. Mit Jürg Lietha, Orgel.

Warum ich E-Gitarren-Musik in der Kirche aufführe? Bei der Auflistung meiner aktuellen Solo-Stücke ist mir aufgefallen, wie sehr diese um sogenannte ewige Themen und letzte Fragen kreisen. So sind beispielsweise in den unten stehenden Titeln die dazu passenden Themen musikalisch umgesetzt:

Creation Myth – Schöpfungs-Mythen: Zufall und Interpretation

Enter Messiah Again – Ein immer wiederkehrender Messias

China Tree – Natur- und Freiheitsliebe von jungen und alten Menschen

My Holy Vital Organs – Wundervolles Zusammenspiel lebenswichtiger Organe

Gérard / The Sweet Hereafter – Der bittere Tod und das süsse Jenseits

Das Musikprogramm wird in den Kirchen mit Texten von Leuten vor Ort ergänzt. Zum Beispiel hat Philippe Stalder in Muri meine Inspiration für China Tree – nämlich die Grasharfe von Truman Capote – in Mundart übertragen und liest auch eigene Texte.

Alle Titel sind auf der E-Gitarre gespielt. Dazu kommen komplementäre elektronische Klänge. Zum einen stammen diese aus einem Loop-Gerät, wo Gitarrenmotive live aufgenommen, bearbeitet und wiedergegeben werden. Zum andern erklingt ein virtueller Analog-Synthesizer, welcher das Klangspektrum der angekoppelten E-Gitarre in die Gesamtheit des hörbaren Bereiches vervollständigt.
Neuerdings kommt z. T. auch noch ein weiteres Instrument zum Einsatz: Die Pedal Steel Guitar, deren schwebende Klänge und fliessende Harmonien das Programm ergänzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *